Teil 2 – Das Prinzip ist einfach: „Wer hat, gibt – wer braucht nimmt!“

Nach unserer letzten Aktion “Verpflegungsort” in Döbeln und Ostrau schlossen sich noch weitere Aktivsten in ihrer Region an, aber auch in Döbeln und Ostrau hatte sich wieder etwas getan.

In zahlreichen Orten gestalteten Patrioten und Nationalisten gemeinsam einen “Gabenzaun”. Egal, ob in Berlin, Freiberg, Döbeln, Ostrau oder in Waldheim. Solidarität steht an erster Stelle!


Das Prinzip ist einfach, das sagt ja schon die Überschrift und beschreibt diese Aktion ziemlich gut.

Das, was eigentlich immer wünschenswert ist, erfährt in Zeiten gesellschaftlicher Herausforderungen besondere Bedeutung: Wir alle müssen aufeinander achten und Rücksicht auf unser Umfeld nehmen. Das hat vielfältige Facetten und beginnt beim Einkauf für den eigenen Bedarf, der auch beinhaltet für andere noch etwas im Regal zu lassen.

Es gibt Menschen, die derzeit nicht zu Hause bleiben können und dürfen, weil sie dringender denn je gebraucht werden. Das sind zum Beispiel Landwirte, Ärzte, Krankenschwestern und -pfleger, Feuerwehrleute, Polizisten und viele, viele mehr. Sie kommen oft spät nach Feierabend erschöpft von der Arbeit und stehen dann im Supermarkt vor leeren Regalen – einfach, weil es Hamsterkäufe gab.

Und jetzt ihr: Macht mit!

Am Ende steht die alles entscheidende Frage: Wer zieht noch mit? Wer ein ähnliches Angebot für seine Stadt auf die Beine stellen möchte, stößt bei uns auf offene Ohren. Wenn ihr Hilfe benötigt, dann nehmt unsere Angebote bitte an! Keine falsche Scheu, denn nur zusammen bewältigen wir die Krise.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.